Info Hygieneregeln

Friesgassen Hygiene-Regeln

Liebe Eltern und Schüler*innen des Schulzentrums Friesgasse 

Wir freuen uns, dass wieder volles Leben einkehrt in unsere Schulen.

Die Schulöffnungen mit voller Schüler*innen-Zahl stellen eine große Herausforderung für uns als Schulgemeinschaft dar. Die Warnampel steht derzeit auf gelb. Wir wollen mithelfen, das Wiederansteigen der Infektionszahlen zu verhindern. 

JedeR Einzelne ist gefragt!

Unabhängig von der Ampelphase gelten folgende Regeln

  • Maske tragen in der Aula und allen Gängen des Schulgebäudes
  • Abstand halten - mindestens 1 Meter (überall)
  • Häufiges Hände waschen und Desinfizieren der Hände (den ganzen Tag über)
  • Regelmäßiges Lüften (alle 20 Min.)
  • Husten und Niesen nur in die Armbeuge od. Taschentuch
  • Wer Krankheitssymptome aufweist, bleibt zu Hause!
    Wer befürchtet an COVID -19 erkrankt zu sein, ruft 1450 an

Beim Eintreffen in der Schule

  • Ansammlungen vor der Schule vermeiden
  • Abstand halten beim Eintreten 
  • Maskenpflicht in der Aula und den gemeinsamen Gängen einhalten
  • Gleich nach dem Eintreffen: Hände desinfizieren (Einwirkzeit von 30 Sekunden beachten!) oder gründlich mit Seife waschen (mind. 30 Sekunden). 
  • Nase, Mund, Augen möglichst wenig berühren!
  • Schulfremde Personen (das gilt auch für Eltern) dürfen das Schulhaus nur nach telefonischer Terminvereinbarung betreten, bei der Pforte müssen nicht angemeldete Besucher*innen Name und Kontaktnummer hinterlassen und beim Betreten des Schulhauses einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Im Unterricht

  • Alle 20 Minuten lüften!
  • Auch während des Unterrichts an das Abstand halten denken 
  • Während des Unterrichts muss der Mund-Nasen-Schutz nicht getragen werden.

Zu Hause

  • Mund Nasenschutz aus Stoff bei mind. 60 Grad täglich waschen und gut trocknen.

Risikogruppe?

Wer einer Risikogruppe angehört, muss nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte, die mit Angehörigen von Risikogruppen zusammenleben und ein ärztliches Attest vorlegen können, müssen ebenfalls nicht in die Schule kommen. Risikogruppen werden vom Gesundheitsministerium definiert (COVID-19- Risikogruppe). Mit einem ärztlichen Attest ist das Fernbleiben vom Präsenzunterricht auch für jene möglich, die durch steigende Infektionszahlen eine psychische Belastung verspüren.